Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 936
» Neuestes Mitglied: miranda
» Foren-Themen: 1.449
» Foren-Beiträge: 19.946

Komplettstatistiken

Aktive Themen
Fressen Tilapien landlebe...
Forum: Fische
Letzter Beitrag: DomWeb
Gestern, 12:35
» Antworten: 1
» Ansichten: 37
Saison2017, wie läufts be...
Forum: Talk
Letzter Beitrag: DomWeb
Gestern, 12:32
» Antworten: 4
» Ansichten: 138
Moin aus Niedersachsen!
Forum: Neu hier?
Letzter Beitrag: miranda
16.11.2017, 21:57
» Antworten: 5
» Ansichten: 125
ein herzliches Hallo :-)
Forum: Neu hier?
Letzter Beitrag: jjacoo
16.11.2017, 20:18
» Antworten: 4
» Ansichten: 78
Hat von euch schon mal je...
Forum: Talk
Letzter Beitrag: miranda
15.11.2017, 20:34
» Antworten: 3
» Ansichten: 166
Tilapien kühl überwintern...
Forum: Fische
Letzter Beitrag: Chris
11.11.2017, 12:05
» Antworten: 18
» Ansichten: 244
Tageslicht im Winter ausr...
Forum: Pflanzen
Letzter Beitrag: Chris
03.11.2017, 20:47
» Antworten: 2
» Ansichten: 78
Ratgeber zu CO2-Anlagen
Forum: Werbeecke
Letzter Beitrag: klaramoss
30.10.2017, 21:13
» Antworten: 0
» Ansichten: 30
Hallo in die Runde
Forum: Neu hier?
Letzter Beitrag: UCK
20.10.2017, 20:02
» Antworten: 2
» Ansichten: 111
Hallo liebe AP-Freunde,
Forum: Neu hier?
Letzter Beitrag: Koiking
19.10.2017, 10:54
» Antworten: 4
» Ansichten: 85

 
  Fressen Tilapien landlebende Nacktschnecken?
Geschrieben von: Chris - 10.11.2017, 19:27 - Forum: Fische - Antworten (1)

Hallo,

mich interessiert natürlich, was alles als Futter für Tilapien infrage kommt. Die sollen ja so ziemlich alles fressen...

Unser kleiner Garten wird vom Frühjahr bis zum Herbst von Scharen der großen, meist braunen, Spanischen Wegschnecke heimgesucht. Nach einem warmen Sommerregen kann ich am Abend Unmengen aus Wiese und Beeten absammeln. Nur: Wohin dann damit? Mir wiederstrebt es, diese dann einfach umzubringen und auf dem Kompost zu werfen... Verschiedene Tiere fressen die auch, z.B. Enten. Nun habe ich im Netz nichts darüber finden können, ob es auch Fischarten gibt, die diese fressen. Auch bzgl. Tilapien wurde ich nicht fündig. Daher meine Fragen:

1. Fressen Tilapien landlebende Nacktschnecken, speziell die Spanische Wegschnecke (ggf. getötet, entschleimt und zerteilt)?
2. Gibt es überhaupt Fischarten, die diese Schnecken fressen?
3. Gibt es ein Gesundheitsrisiko beim Verfüttern dieser Schnecken an Fische, z.B. weil sie Krankheiten übertragen könnten, z.B. Parasiten?

Zur letzten Frage: Nun sind zwar Schnecken Zwischenwirte z.B. von Saugwürmern. Alle Quellen, die ich finden konnte, nannten aber Wasserschnecken als Zwischenwirt fischpathogenen Saugwürmer. Bei auf dem Land lebenden Schnecken habe ich nur Quellen gefunden, die davon sprechen, dass landlebende Wirbeltiere als Endwirt dienen.

Weiß jemand genaueres oder kennt Quellen?

Falls sich die Spanische Wegschnecke als Fischfutter eignet, wäre das ja ein leicht zu beschaffendes (bzw. für Garftenbesitzer sowieso anfallendes) tierisches Eiweiß...   Grins

Danke und viele Grüße
Chris

Weitere Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schnecken#..._Parasiten
https://de.wikipedia.org/wiki/Lungenschn...r.C3.A4ger

Drucke diesen Beitrag

  Tageslicht im Winter ausreichend?
Geschrieben von: Chris - 02.11.2017, 10:34 - Forum: Pflanzen - Antworten (2)

Hallo,

ich plane, für meine Aquarien in der Wohnung Beete am Fenster anzulegen. Es stehen zwei größere, relativ sonnige Fenster dafür zur Verfügung (Südwesten). Die Raumtemperatur beträgt ca. 25 Grad. Ist das Licht im Winter ausreichend oder benötigen die Pflanzen zusätzliche Beleuchtung?

Danke und Grüße
Chris

Drucke diesen Beitrag

  Tilapien kühl überwintern?
Geschrieben von: Chris - 02.11.2017, 09:56 - Forum: Fische - Antworten (18)

Hallo,

so, jetzt kommt mein erster Beitrag hier (nach meiner Vorstellung):

Ich möchte in meiner Wohnung Tilapien in Aquarien züchten. Tilapien gefallen mir deshalb, weil sie robuste und anspruchslose Allesfresser sind, sich leicht im Aquarium vermehren lassen, eine sehr gute Futterverwertung aufweisen, schnell wachsen und gut schmecken sollen.

Da ich in einem Altbau mit Holzbalkendecken wohne, gehe ich davon aus, dass ich aus statischen Gründen nur wenige Aquarien bis max. 250 l aufstellen darf. Damit ist die Menge der Fische, die ich halten kann, natürlich sehr begrenzt. Um eine größere Anzahl aufzuziehen, werde ich für den Sommer IBC-Container in einem Gewächshaus aufstellen, in welchem dann die vorgestreckte Winternachzucht der Aquarientiere heranwächst.

Zusätzlich kann ich mehrere IBC im Keller aufstellen (ehemalige Waschküche). Leider ist es dort im Sommer relativ kühl, aber auch im Winter nicht sehr kalt. Gegenwärtig sind da 14 °C. Mir kam daher die Idee, dass sich Tilapien, die noch nicht groß genug geworden sind, im sie zu verspeisen, dort überwintern ließen, sobald es im Gewächshaus zu kalt wird. Die Anregung habe ich von hier: http://aquaponic-austria.at/geeignete-fische/
Dazu müsste ich das Becken gut isolieren und mit einem Temperaturregler ausstatten, damit die Temperatur nicht unter 14 °C fällt. Im nächsten Sommer nach der Überwinterung würden sie dann im Gewächshaus weiter wachsen. Also das gleiche Prinzip, wie man es mit Karpfen und Co fährt.

Meine Fragen:
1. Hat das schon mal jemand gemacht? Wie reagieren Tilapien auf eine mehrmonatige Winterruhe bei ca. 14 °C?
2. Gibt es diesbezüglich Unterschiede bei den Tilapien-Arten? Ich habe gelesen, das Oreochromis mossambicus und O. aureus und deren Hybriden tiefere Temperaturen vertragen, als O. niloticus. Gibt es da Erfahrungen? (Eine Bezugsquelle für O. aureus habe ich in Deutschland bisher nicht finden können...)

Desweiteren überlege ich, wie ich die IBC im Keller am besten nutzen könnte. Für Karpfen und Co wäre es da im Sommer auch zu kalt (vermutlich unter 20 °C). Für Forellen wären die Temperaturen wahrscheinlich ziemlich ideal, doch sagen mir diese nicht so zu, da ich für diese teures Forellenfutter auf Fischmehlbasis benötigen würde. Daher meine Frage:
3. Welche Fischarten wären für Temperaturen zwischen 10  und 20 °C noch geeignet?

Schon mal danke und viele Grüße
Chris

Drucke diesen Beitrag

  ein herzliches Hallo :-)
Geschrieben von: Chris - 31.10.2017, 22:53 - Forum: Neu hier? - Antworten (4)

Hallo in die Runde

ich bin Chris aus Thüringen und befasse mich schon seit langem für Themen wie Selbstversorgung, Gärtern, ökologische Landwirtschaft + Tierhaltung und ähnliches. Da war es wohl nicht zu vermeiden, irgendwann auch auf die Aquaponik und dieses Forum zu stoßen...  ;-)
Ich finde diese Form der Kreislaufwirtschaft sehr interessant. Gerade auch für Selbstversorger. Besonders belesen habe ich mich daher nun bezüglich der Zucht von Tilapien in Aquakultur, weil sie sich auch in der Wohnung in Aquarien halten und selbst vermehren lassen sowie genügsam, Allesfresser und wohlschmeckend sind.

Mein Vorhaben ist nun, mir jetzt eine kleine Zuchtgruppe Tilapien aufzubauen und die Zucht in der Wohnung in einigen größeren Aquarien zu versuchen, um Erfahrungen zu sammeln. Zunächst würde ich mit biologischem Filter und Wasserwechsel arbeiten und erst später ggf. zwei Pflanzenbeete an den Fenstern (Südwestseite) anlegen.
Sollte ich erfolgreich sein, würde ich ggf. im Frühjahr 1-2 IBC-Tanks in Betrieb nehmen, z.B. in einem Gewächshaus. Mir geht es bisher ausschließlich um Selbstversorgung.

Ich habe seit meiner Kindheit viele Jahre Aquarienfische gezüchte, war Angler, habe verschiedene Tiere gehalten und Gärten kultiviert...ich denke also, meine diesbezüglichen Voraussetzungen, in die Aquakultur, Aquaponik und Tilapia-Zucht einzusteigen, sind nicht ganz schlecht. :-)
Trotzdem bewegen mich zur Zeit noch viele Fragen und ich werde sicher etliche davon hier stellen. Freuen würde ich mich auch über Kontakt zu anderen Aquaponik-Fans in meiner Region, besonders natürlich zu Leuten, die Tilapien halten.

Viele Grüße
Chris

Drucke diesen Beitrag

  Ratgeber zu CO2-Anlagen
Geschrieben von: klaramoss - 30.10.2017, 21:13 - Forum: Werbeecke - Keine Antworten

Hey. Bei der Seite https://co2-anlage-aquarium.de/co2-flasche-aquarium/ geht es hauptsächlich um CO2-Anlagen, aber auch um Aquarien und Aquarium Zubehör. Grins

Drucke diesen Beitrag

  Hallo liebe AP-Freunde,
Geschrieben von: Koiking - 17.10.2017, 15:40 - Forum: Neu hier? - Antworten (4)

erstmal, vielen Dank für die Informationen zu meiner Frage "Vergesellschaftung von Tilapia und Karpfen in einem System".

Aber jetzt will ich mich auch esrt ma vorstellen.

Ich bin Jens aus Bochum. Ich und meine Freundin haben erst lin diesem Jahr mit einem 1000l System in einem kleinen Gewächshaus begonnen.
Es hat alles ganz gut funktioniert. Da wir die Tilapia Red erst sehr spät einsetzen konnten, haben wir erst mal mit 20 Stück begonnen.

Anfang Oktober diesen Jahres hattten die dann ca. 200g das Stück. Das war für Niloticus Red etwas dürftig, meine ich. Aber egal.

Im Ebbe-Flut-Beet standen in Fobo-Therm Süßkartoffeln, Ingwer, Tomaten, Kurkuma und Bohnen. Ist alles sehr gut gewachsen.

Da ich hier in Bochum noch eine neue Anlage bauen möchte, suche ich noch nach einem Partner hier vor Ort. Vielleicht kennt noch jemand eine Person, die sich an Aquaponik interessiert.

Nächstes Jahr möchte ich vielleicht auch mal Karpfen und Schleie ausprobieren. Waller sind mir irgendwie zu mächtig.

Was ich noch brauche ist so eine Solar-Schlauch-Wasseraufwärmkiste damit ich nicht immer soviel heißen muss, wenn es draußen kalt ist.
Das Prinzip ist ja einfach. Hat da vielleicht auch noch jemand wichtige Tipps zum Bau? Kann ja sein, dass das kniffliger ist als gedacht.

LG,
Jens

Drucke diesen Beitrag

  Hallo in die Runde
Geschrieben von: UCK - 14.10.2017, 11:26 - Forum: Neu hier? - Antworten (2)

Ein freundliches Hallo in die Runde werf, bin Ulrich, 28 und aus der Region Stuttgart.
Beschäftige mich mit dem ganzen Thema schon länger, aber auf Grund eines Studiums in Niedersachsen (Braunschweig, da die Frage sicher kommen wird), konnte ich mir noch nicht wirklich ein System im Garten aufsetzen. Ich bin interessiert wie es sich im anspruchsvollen Klima Deutschlands verhält und wie andere Mitglieder die Probleme angegangen sind. evtl. darf man sich ja auch mal das eine oder andere System anschauen, mit den Augen lernt man am besten sagte mal wer Zwinker

Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich

Drucke diesen Beitrag

  Tilapa und Karpfen in einem System
Geschrieben von: Koiking - 12.10.2017, 14:07 - Forum: Neu hier? - Antworten (11)

Hey Gemeinde,

ich habe eine Frage zur Vergesellschaftung von Tilapia mit Karpfen.

Wer kann mir sagen ob und wie das in einem 1000 Liter-System zusammenpassen kann?

In diesem Jahr hatte ich nur 20 Tilapia Niloticus im Tank. Das hat für das Ebbe-Flut-Beet eigentlich gereicht.

Nächstes Jahr möchte ich aber schon früher mit dem Betrieb beginnen und die Besatzdichte etwas anheben.

Ich hatte schon mal gehört, dass bei der Vergesellschaftung von Tilapia und Karpfen die Karpfen besser etwas größer sein sollten, da sie einfach weniger "drive" haben.

Was meint ihr? Ist es überhaupt empfehlenswert?

Danke für Input.

LG
C.

Drucke diesen Beitrag

  Urban Farming
Geschrieben von: Wifelda - 02.10.2017, 21:55 - Forum: Neu hier? - Antworten (8)

Hey,

ich habe dieses Jahr meinen Bachelor in Agrarwissenschaften endlich mal beendet und bin jetzt dabei mich mit verschiedenen Urban Farming Techniken zu beschäftigen.
Für mich scheint Aqua Panik einfach die schlüssigste Methode auch innerhalb der Städte Lebensmittel produzieren zu können und nun möchte ich das auch den Menschen in der Stadt näherbringen.
Hierfür benötige ich aber unbedingt eure " helfenden Hände", da es ein komplexes und sicherlich nicht einfaches Unterfangen ist das ich mir da vorgenommen habeZwinker

Einen Ort für meine erste Aquaponikstation habe ich nun bereits gefunden ( nicht so einfach ohne Garten und Balkon). 
Ich bin gerade dabei eine Konstruktion auf einem Schiffscontainer zu designen, auf welchen ich ein Gewächshaus bauen werde. In diesem Gewächshaus möchte ich die Aquaponikstation aufbauen. Handelt sich also um eine Fläche von ungefähr 13m2.

Des Weiteren werde ich mich wohl mit dem IBC- Design weiter auseinandersetzen und versuche gerade mal zu kalkulieren mit wieviel Geld ich da wohl für solch eine Aquaponikstation rechnen muss. Ich beginne erstmal mit einem 1000l-Tankund taste mich dann bei Erfolg an größere GeschosseZwinker

Hat hier denn jemand eine Ahnung, wo hier so der Preis liegen würde? Versuche Siphons selbst zu bauen, aber lese mich da noch weiter in die Materie hier im Forum. 

Wieviel müsste ich wohl an Futterkosten pro Monat einplanen bei einem 1000l-Tank? Ich weiß, dass das natürlich von der Fischart abhängig ist. Ich würde sehr gerne Speisefische verwenden, welche bin ich mir aber noch nicht sicher. Stromkosten sollten so gering wie möglich gehalten werden, daher wäre eine Wassererwärmung für Tilapia sicherlich ganz schön teuer oder?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet, da ich dieses Projekt unbedingt umsetzen möchte, um auch andere Menschen davon zu überzeugen, dass das eine Möglichkeit ist innerhalb der Städte regional an Lebensmittel zu gelangen. Und riesige Transportwege dadurch vermieden werden können.

Drucke diesen Beitrag

  Brauche fische ab dezember-januar
Geschrieben von: Ege - 02.10.2017, 15:42 - Forum: Fische - Keine Antworten

Hallo

Brauche ab dezember-januar fische.

Ich bevorzuge ein versand!

Ich bräuchte ca. 100 jungfische.
Falls vorhanden auch ein zuchtpaar.

In einem umkreis von 150km würde ich auch eventuell abhollen kommen. 66333

Zu den fischen.

Es sollten tilapia sein. Die schwarzen,silbern. Eventuell auch die roten. 

Falls jemand fische hat bitte melden

Drucke diesen Beitrag